Aktuell

Am Samstags nichts posivites zu berichten
HGW 4 – TV Seelbach 2 19:24
Da hat der Heimvorteil nichts gebracht.
SG Hornberg/Lauterbach – HGW Jugend D 21:16
Wie erwartet.
SG Marlen/Kehl – HGW Jugend C2 32:24
Da war nichts zu machen.
Turnier der E 2 in Ichenheim
TV Sandweier – HGW Jugend A 39:30
39 Gegentore sind einfach zuviel, auch wenn wichtige Leute gefehlt haben.
SG Kappelwindeck/Steinbach – HGW Jugend B 30:25
Schade, insgeheim hatte man mehr erhofft.
SG Meißenheim/Nonnenweier – HGW Jugend C 28:36 (10:17)
Da sieht man wieder, was alles möglich ist. Ganz stark.
TG Altdorf – HGW II 27:28 (15:13)
Viel Mühe für die Reserve. Aber letztendlich zählen nur die Punkte.
SG Kappelwindeck/Steinbach – HGW 21:26, (11:13)
Gegen den starken Aufsteiger muss alles passen, will man in Steinbach punkten.
18:00 Uhr, FV Unterharmersbach – HGW III 26:22
Timo Feiler und Sebastian Zureich bei der Reserve. Am Ende steht dann Niederlage, selbst beim bisher noch punktlosen Schlusslicht.

Ausblick:
Sa, 20.12.2014, 17:30 Uhr, HGW II – HR Rastatt/Niederbühl
19:30 Uhr, HGW – SG Muggensturm/Kuppenheim
Mi, 06.01.2015, Neujahrsturnier um den Aqua Römer Cup
Mit SG Köndringen/Teningen, TV Willstätt, Auswahl der Polizei Baden-
Württemberg und HGW

Wichtig, Wichtig!!!
Für den Sport-Treff in der Bürgstraße suchen wir jemanden, der die Pflege der Räume übernimmt und sie sauber hält.
Für nähere Details steht Dieter Fels, 07808/7225 zur Verfügung.

HGW bei der SG Kappelwindeck/Steinbach ungefährdet.

HGW überrascht mit 21:26 Auswärtserfolg.
Starke Defensive ist die Basis für den Sieg.
Von Beginn an zeigten die HGW Akteure, dass sie die Punkte mit nach Hofweier nehmen wollten. Über eine ganz starke Abwehrarbeit mit einem glänzenden Patrick Herrmann, wurde den Gastgebern ganz deutlich die Grenzen aufgezeigt. Die nach Steinbach gefahrenen HGW Fans rieben sich die Augen ob der schnellen 0:5 Führung ihrer Mannschaft. Es dauerte bis in die Schlussphase, ehe der SG der Anschluss gelang. Beim 10:10 und 11:11 war dann auch die einzige gefährliche Phase für die Truppe von Ulf Seefeldt. Doch bis zur Pause, 11:13, gelang es wieder sich etwas ab zu setzen. Weiterlesen

Frank Ehrhardt musste erstmal durchschnaufen.

HGW Reserve behält ganz knapp die Oberhand.
27:28 Auswärtserfolg bei der TG Altdorf.
Frank Ehrhardt war am Ende nur glücklich, dass die beiden Punkte mit nach Hofweier genommen werden konnte. Schlecht gespielt, ohne wirklichen, gefährlichen Rückraum, bestand lange Zeit die Gefahr, die Partie zu verlieren. Von Beginn an lief man einem Rückstand hinterher. Nur einmal, Mitte der ersten Hälfte, gelang es beim 9:11 die Führung zu übernehmen. Doch das war nur von kurzer Dauer. Zur Pause lagen die Gastgeber wieder mit 15:13 in Front. Dabei blieb es auch bis zur 42. Minute. Aus dem 22:21 wurde in kurzer Zeit ein 22:26 für die HGW Reserve. Das Spiel schien jetzt doch noch den angedachten Weg zu nehmen. Doch in der Schlussphase war der Aufsteiger beim 27:28 wieder heran. Aber der Ausgleich sollte nicht mehr gelingen. Der HGW Trainer hob Marcel Hilger und Lukas Eichhorn hervor. Vater des Sieges war Manuel Aschenbrenner. Beim Gastgeber konnte sich vor allem Philipp Nägele hervortun.
Spielverlauf: 2:0, 2:3, 5:3, 5:4, 6:4, 6:5, 7:5, 7:6, 8:6, 8:7, 9:7, 9:11, 10:11, 10:12, 15:12, 15:13,
16:13, 16:16, 19:16, 19:17, 20:17, 20:19, 21:19, 21:21, 22:21, 22:26, 23:26, 23:27, 26:27, 26:28, 27:28

TG Altdorf: Matthias Klein, Philipp Nägele 7/2, Lars Meier, Maximilian Enderlin, Jan Dietsche 1, Jonas Broßmer, René Möller 2, Simon Heim 6, Denis Zeiser 4, Fabian Enderlin 3, Fabian Reimer 3, Julian Schillinger 1,
Gelbe Karte( R. Möller, S. Heim, F. Enderlin), 2-min:( J. Dietsche, S. Heim, F. Reimer, J. Schillinger)

HGW II: S. Feger, M. Hilger , M. Aschenbrenner 7, R. Zimmermann 3, N. Rudolf 2, H. Einloth 4 , M. Isenmann , P. Wolber 1 , G. Fischinger 4, L. Eichhorn 3, T. Feiler, S. Zureich 2/2, F. Ehrhardt 3/1

Gelbe Karte: (H. Einloth, S. Zureich, G. Fischinger ) 2-min: ( H. Einloth 2x, T. Feiler, N. Rudolf ),

Toller Auftritt der C-Jugend

Energieleistung der Jungs von Udo Ruf.

Der Trainer schwärmte richtig von der Leistung seiner Jungs. Eine gut aufgelegte Mannschaft, ein starker Marc Herbert und alles ist möglich, so Udo Ruf.
Von Beginn an beherrschte der HGW Nachwuchs die jungen Gastgeber nach Belieben. Über die Halbzeitführung von 10:17 wurde ein nicht für möglich gehaltener Erfolg herausgespielt.
Die Tore erzielten: Marcel Blasius 8, Marc Lehmann 6, Janis Jehle 6, Mike Bächle 6, Jan Riester 5, Tim Bürkle 3, Samuel Stiegelmeier 1, Niklas Sehlinger 1

HGW braucht noch Punkte

Ungeliebte Spielzeit, kleberfreie Halle.
Wie gelingt es dem HGW damit umzugehen?
Einige Unbekannte für den HGW, wenn er am Sonntag, 14. 12. 2014, 17:00 Uhr in Steinbach auf den starken Aufsteiger, die SG Kappelwindeck/Steinbach trifft. Die Hausherren mit ihrem Trainer Thomas Schuppan, können auf einen langjährig eingespielten Kader bauen. Mit Markus Koch, Phönix Sinzheim, und Peter Berdon, Jugend TUS Schutterwald, hatte der Trainer nur zwei Neuzugänge von außerhalb zu integrieren. Ansonsten wurden Akteure der 2. Mannschaft hochgezogen. Offensichtlich ein richtiges Erfolgsrezept. Denn mit 13:9 Punkten steht man richtig gut da in der Tabelle. Weiterlesen