Südbadische Meisterschaften der D-Jugend in Radolfzell

Südbadische Meisterschaft männliche D-Jugend in Radolfzell
Die D-Jugend des HGW Hofweier nahm am letzten Sonntag an der Südbadischen Meisterschaft in Radolfzell teil. Bei 8 Mannschaften, eingeteilt in 2 Vierergruppen und einer Spielzeit von jeweils 18 Minuten, traf man in der Gruppe B zunächst auf die HSG Hardt, den späteren Gruppensieger. In einem hochklassigen und spannenden Spiel führte Hardt nach 14 Minuten mit 10:7. Hofweier konnte mit 3 Toren in Folge ausgleichen. Unglücklich verlor man das Spiel 10 Sekunden vor Schluss mit 12:11.
Der HGW wollte im 2. Spiel unbedingt gewinnen und zeigte gegen Köndringen/Teningen ihr ganzes Können. Verdient siegte man hier recht souverän mit 13:7.
Somit gab es in der Gruppe B das Endspiel um Platz 2 gegen Rielasingen/Gottmadingen. Mit einer sehr starken Leistung konnte auch dieser Gegner mit 13:10 besiegt werden und Hofweier qualifizierte sich damit für das Halbfinale .
Leider verletzte sich Jan Ehleiter im letzten Gruppenspiel und konnte im Halbfinale nicht mitwirken. Somit war die starke Rückraumachse gesprengt.
Im Halbfinale und im Spiel um Platz 3 merkte man der Mannschaft an, dass sie in den Gruppenspielen viel Kraft verbraucht hatten und der Ausfall von Jan nicht zu kompensieren war.
Somit verlor Hofweier im Halbfinale gegen den späteren verdienten Südbadischen Meister Ottersweier/Großweier und auch im Spiel um Platz 3 gegen die HSG Hardt recht deutlich.
Die Leistung der Jungs war außergewöhnlich gut, besonders in den drei Gruppenspielen, wo sie spielerisch den attraktivsten Handball zeigten. Der HGW, das Trainerteam und die Eltern können mächtig stolz sein auf ihre Jungs! Herzlichen Glückwunsch!!!
Unsere Mannschaft:stehend v. links Jan Ehleiter, Jaris Eggs, Fynn Hanke, Jonatan Voges, Yasin Sariyer, Fabian Braun, die Trainer Georg Eggs und Fabian Wildt ; vorne von links Julius Isen, Finn Mayer, Henry Ell, Aron Zimmermann, Toni Willem ; liegend Michel Ockenfuß und David Herceg

Nicht das Gelbe vom Ei.

HGW rettet sich über die Ziellinie
Knapper 27:26 (13:15) Erfolg über BSV Phönix Sinzheim
Obwohl die Gäste nur mit acht Feldspielern agierten, zeigten sie sich über 60 Minuten frischer als die Gastgeber. Beim HGW ging nicht viel zusammen. Ob in Angriff oder Abwehr, vor allem mental wirkten viele Akteure von Michael Bohn ausgelaugt. Waren es die sommerlichen Temperaturen in der Halle? Jedenfalls war man in der Defensive stets einen Schritt zu spät, das Angriffsverhalten ohne zündende Ideen. Nur mit außerordentlichem körperlichem Kraftaufwand gelang es die erste Heimpleite zu vermeiden. Sinzheim hatte mit Yanez Kirschner einen Spieler, der den exzellenten Spielgestalter und sicheren Torschützen wie kaum ein Zweiter in sich vereinte. Keinesfalls darf man ihm einen solchen Aktionsradius gestatten, wie es der HGW Abwehrverband am Samstag tat. Das wäre fast ins Auge gegangen. Nur einer war noch besser. Michael Herzog erzielte die ersten sechs Treffer für Hofweier und hielt sein Team somit im Alleingang in der Partie. Nicht das Gelbe vom Ei. weiterlesen

Es ist geschafft.

HGW Reserve ist Meister
Ungefährdeter 29:20 (17:7) Erfolg über die „Zweite“ aus Schutterwald.
Jubelgesänge schallten noch lange nach Spielschluss durch die Hohberghalle. Nach nur einer Saison Bezirksklasse ist der direkte Wiederaufstieg in die Landesliga wahr geworden. Die Mannschaft von Tobias Ruf brauchte einige Minuten, um die anscheinend vorhandene Nervosität abzulegen. Bis zur 14. Minute konnte der Gast deshalb auch die Partie einigermaßen ausgeglichen gestalten. Doch danach vergrößerte sich der Abstand zwischen den beiden Teams immer mehr. 10:7 in der 20. Minute, 17:7 zur Halbzeit. Es ist geschafft. weiterlesen

HGW bis zum Schluss gefordert.

HGW mit dem vorletzten Heimspiel.
Am Samstag, 19:30 Uhr kommt der BSV Phönix Sinzheim in die Hohberghalle.

Am vergangenen Wochenende könnte die Entscheidung um die Meisterschaft zu Ungunsten des HGW gefallen sein. In eigener Hand haben Michael Bohn und sein Team die Sache jedenfalls nicht mehr.
Mit Phönix Sinzheim kommt am Samstag eine der Mannschaften in die Hohberghalle, bei denen der HGW in der Vorrunde unnötige Punktverluste hinnehmen musste. Nach einer deutlichen Führung zur Halbzeit, schenkte man die Partie noch leichtfertig her. Allerding spielte Sinzheim eine überragende Vorrunde und nicht zu Unrecht stand man zur Halbzeit an der Tabellenspitze. Was dann allerdings in der Rückrunde folgte, ist nur schwer zu verstehen. Niederlage folgte auf Niederlage. Kurz vor dem Abrutschen in die Abstiegszone konnten sich die Gäste aber fangen. Ganze sechs Pluspunkte stehen in diesem Jahr zu Buche. Dabei verfügt Sinzheim über ganz starke Einzelspieler. Herausragend Yanez Kirscher und Luis Pfliehinger. Auch auf der Torhüterseite ist das Team mit Simon Zowislo und Peter Fodor überdurchschnittlich besetzt. Viel Routine und Erfahrung bringt das Trainergespann Kalman Fenjö und Rudolf Osicka mit. HGW bis zum Schluss gefordert. weiterlesen

Gibt es heute etwas zu feiern?

Kleines Derby in der Hohberghalle
Die HGW Reserve empfängt am Samstag, 17:30 Uhr die Reserve vom TUS Schutterwald
Nach dem Remis beim SV Schutterzell fehlen den Gastgebern aus den drei noch ausstehenden Spielen noch drei Punkte zum Gewinn der Meisterschaft in der Bezirksklasse. Gegen die „Zweite“ aus Schutterwald, die noch vor vier Wochen auf Tuchfühlung um die Meisterschaft mitkämpfte, haben Tobias Ruf und seine Truppe eine schwere Aufgabe vor sich. Das wissen natürlich Trainer und Aktive und sind auf der Hut vor der Stärke der Gäste. Allerdings kann Tobias Ruf die Woche über ausberuflichen Gründen das Training nicht leiten, vielleicht wird er sogar am Samstag noch nicht zurück sein. Dann wird wieder einmal Marco Barbon auf der Bank Platz nehmen, der auch schon das Training der HGW Reserve übernommen hat. Gibt es heute etwas zu feiern? weiterlesen