Aktuell

Jetzt wieder in die Hohberghalle:
Sa, 01. 11. 2014, 14:10 Uhr, HGW C-Jugend – TV Triberg
Gegen die Jungs vom Schwarzwald wird es kaum etwas zu holen geben.
15:45 Uhr, HGW A-Jugend – TV Sandweier
Gegen einen Tabellennachbarn muss ein Heimsieg her.
17:30 Uhr, HGW 4 – TV Triberg
Das wird eine harte Nuss.
19:30 Uhr, HGW – BSV Phönix Sinzheim
Hoffen wir, dass Krankheiten abgeklungen und der HGW in bestmöglicher Verfassung antreten kann.
Wirtschaftsdienst: Gruppe Junge Scheintote
So, 02.11.2014, 10:50 Uhr, Turnier der E 2 Jugend mit SG Ottenheim/Altenheim und SG Hornberg/Lauterbach
13:20 Uhr HGW B-Jugend – HSG Hardt
Nach den bisherigen Spielen muss das einen Heimsieg geben.
15:00 Uhr, HGW III –SG Willstätt/Auenheim
Für Matthias Bayer und seine Truppe sollte es einen Heimsieg geben.
17:00 Uhr, HGW II – TUS Ottenheim
Die Gästemannschaft spielt bisher eine ausgezeichnete Saison.
Wirtschaftsdienst: 4. Mannschaft
Ausschau:
Sa, 08.11.2014, HGW – HTV Meißenheim
So, 09.11.2014, HGW II – TV Sulz

Nicht unbedingt ein positives Wochenende

SG Gutach/Wolfach – HGW D – Jugend 29:30
Der einzige HGW Sieger an diesem Samstag. Gut so.
JHR Lahr/Seelbach – HGW B – Jugend 32:29
Schade,
SG Köndringen/Teningen- HGW Jugend – A 37:26
Wie erwartet.
TV Wolfach 2 – HGW 3 28:22
Da hätte man mehr erwartet.
So, 26.10.2014, Spiel der C1 Jugend bei der SG Ottersweier/Großweier ist verlegt auf 18. 01. 2015,
15:50 Uhr, SG Gutach/Wolfach 2 – HGW C- 2 Jugend 19:18
Wenn der letzte Siebenmeter sitzt!!!
ASV Ottenhöfen – HGW II 45:23 (20:10)
Nur eine Rumpfmannschaft. Reserve ohne Chance.
SG Schenkenzell/Schiltach – HGW 24:24 (16:8)
Was für eine verrückte Partie. Punkt gewonnen?

Heimpunkte sind dieses Jahr immens wichtig.

Der Tabellenzweite kommt in die Hohberghalle
BSV Phönix Sinzheim gibt am Samstag, 19:30 Uhr seine Visitenkarte ab.

Auf personelle Entspannung kann Ulf Seefeldt auch vor dem kommenden Wochenende nicht hoffen. Hoffnung gibt es allerhöchstens dahingehend, dass die körperlichen Schwächungen durch Magen-Darm Infekte vielleicht doch langsam ihr Ende finden. Denn körperliche Fitness wird am Samstag gegen den BSV Phönix Sinzheim überaus wichtig sein. Die Erfahrung aus den Partien der letzten Jahre unterstreicht, dass die Gästetruppe stets mit großem körperlichem Engagement aufgetreten ist. Warum soll das diesmal anders sein. Sinzheim, mit neuem Trainer, hat sich bisher vor allem in eigener Halle stark präsentiert. Mit 9:5 Punkten steht man derzeit auf dem 2. Rang, obwohl die Mannschaft ebenfalls einige Verletzte zu beklagen hat. Felix Vogel wird wohl die ganze Saison ausfallen. In Waldkirch fehlten zuletzt Timotheus Kuhls und Etienne Kirscher. Dass zudem Antoine Lauffenburger, bisher kaum zu bremsen, sich am linken Knöchel verletzte trifft das Gästeteam besonders hart. Sollte er ausfallen, so scheint er kaum zu ersetzen. Weiterlesen

Wer steht zur Verfügung?

HGW Reserve empfängt Meisterschaftsfavoriten
Am Sonntag, 17:00 Uhr geht es gegen den TUS Ottenheim

Frank Ehrhardt steht am Sonntag mit seiner Truppe erneut vor einer kaum zu bewältigenden Aufgabe. Zwar kann man diesmal in eigener Halle antreten, doch der TUS Ottenheim ist ganz hervorragend in die Saison gestartet. 11:1 Punkte stehen zu Buche, was Platz 1 in der Tabelle bedeutet. Das kommt nicht von ungefähr. Mit Jonas Eble hat man einen Trainer, der zu wissen scheint, wie mit jungen Akteuren umzugehen ist. Denn der Jüngste ist auch der Gefährlichste in der Mannschaft der Gäste. Robin Dittrich, gerademal 19, ist bisher aus jedem Spiel als Torschützenkönig herausgegangen. Weiterlesen

Die vielen Gesichter des HGW

HGW paradox beim Unentschieden 24:24 (16:8) bei der SG Schenkenzell/Schiltach
Drei Sekunden vor dem Ende den Ausgleichstreffer kassiert.
Knüppelhart stellte sich die Situation vor dem Wochenende dar. Viele Kranken während der Woche, dementsprechend körperliche Schwächung und Maximilian Schulz, der vollends die Segel streichen musste. Unter diesen Gesichtspunkten muss man eigentlich zufrieden sein über den Auswärtspunkt. Ulf Seefeldt wusste dennoch nicht, ob er zufrieden oder missmutig schauen sollte.
Nach dem schwachen Auftritt im ersten Spielabschnitt, war zur Pause an einen Punktgewinn ganz sicher nicht mehr zu denken. Keiner erreichte auch nur annähernd sein normales Leistungslimit. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor von Hofweier. 3:0, 10:4, 16:8, lauteten die Durchgangsstationen.
In der zweiten Spielhälfte dann die Umstellung der Abwehr. Roman Einloth übernimmt den Part des Indianers. In der Mitte wird Beton angerührt. Jochen Remmel, von der Reserve gekommen, organisiert zusammen mit Lukas Schade die Abwehrarbeit. Jetzt wird es das erwartete Kampfspiel. Und das zeigt Früchte. Tor um Tor pirscht man sich heran. Beim 20:17 die letzte Führung der Gastgeber. Mit sechs Treffern in Folge gehen die Gäste 20:23 in Front. Beim 23:23 in der Schlussphase, schafft man es trotz Überzahl leider nicht den Ball im Tor der SG unter zu bringen. Die körperliche Schwächung durch die Krankheiten macht sich bemerkbar. Trotzdem gelingt 15 Sekunden vor dem Ende die erneute Führung. Der Auswärtssieg scheint greifbar nah. Doch 3 Sekunden vor der Schlusssirene dann doch der Ausgleichstreffer für die Einheimischen. Zuvor war der HGW in Unterzahl geraten und man sah beim Schützen ein Angreifer Foul.
Doch nach diesem verrücken Spielverlauf war der Ärger darüber bald verfolgen. Das Unentschieden wird letztendlich auch den Leistungen der Teams gerecht.

Spielverlauf: 3:0, 3:1, 4:1, 4:2,7:2, 7:3, 9:3, 9:4, 10:4, 10:5, 13:5, 13:6, 14:6, 14:7, 15:7, 15:8, 16:8,
16:11, 18:11, 18:16, 19:16, 19:17, 20:17, 20:23, 23:23, 23:24, 24:24,

SG Schenkenzell/Schiltach: S. Wissmann, J. Wöhrle, M. Kaufmann, Y Bessel, J. Armbruster 1, F. Oberföll 2, J. Brand, J. Schneider 1, T. Wissmann 3, C. Hauger 2, H. Gaiser 2, N. Harter 1, M. Thau 12/5, G. Rendina,
Gelbe Karte: (J. Schneider, M. Kaufmann, H. Gaiser, W. Kaufmann) 2-min: (J. Schneider 2x, M. Kaufmann, J. Brand, T. Wissmann)

HGW : P. Herrmann, S. Irlsinger, L. Groh, T. Stocker 2, Roman Einloth 6/3, T. Spraul 1, D. Ürek 3, L. Barbon 3, P. Ruf 5, L. Schade 3, J. Remmel 1,
Gelbe Karte: (L. Groh,T. Spraul, P. Ruf, T. Buchholz), 2-min: (P. Herrmann, T. Stocker, T. Spraul, L. Schade 2x, J. Remmel),

Der “Zweiten” gehen die Spieler aus.

HGW Reserve ohne Chance
45:23 (22:10) Niederlage in Ottenhöfen

Frank Ehrhardt mit Rückenverletzung, Manuel Aschenbrenner Fehlen wegen Krankheit, Jochen Remmel zur 1. Mannschaft, dazu fünf A-Jugendliche, die gestern schon 60 Minuten durchgespielt hatten. So hatte die Reserve aus Hofweier beim ASV Ottenhöfen nicht den Hauch einer Chance. Die Niederlage selber war unter Berücksichtigung all der negativen Vorlagen eingeplant, allerdings sollte sie natürlich nicht so hoch ausfallen.
Aber da hätte man vor allem Manuel Schnurr und Marius Wagner einigermaßen in den Griff bekommen müssen, was aber zu keinem Zeitpunkt des Spiels gelang. Ihnen beiden allein gelangen 27 Treffer.
So war schon früh in der ersten Spielhälfte die Entscheidung gefallen. Auch das Halbzeitergebnis drückte die Überlegenheit der Gastgeber mehr als aus.
Frank Ehrhardt muss nun schauen, über welchen Kader er zukünftig verfügen kann.

Spielverlauf: 2:0, 2:1, 5:1, 5:2, 7:2, 7:3, 8:3, 84, 10:4, 10:5, 11:5, 11:6, 14:6, 14:7, 16:7, 16:8, 17:8, 17:9, 19:9, 19:10, 20:10,
20:11, 21:11, 21:12, 22:12, 22:13, 23:13, 23:14, 25:14, 25:15, 26:15, 26:16, 28:16, 28:17, 31:17, 31:18, 33:18, 33:19, 34:19, 34:20, 35:20, 36:20, 36:21, 37:21, 37:22, 38:22, 3922, 40:22, 41:22, 41:23, 45:23

ASV Ottenhöfen: D. Horn, M. Doll, R. Schmälzle, T. Blust 3/1, F. Schnurr 2, J. Schoch 1, C. Müller 5, M. Wagner 13/3, A. Schmälzle 3, M. Stübel 1, M. Schnurr 14, S. Wilczynski, M. Horn 3,
Gelbe Karte: (M. Horn), 2-min: (S. Wilczinski)
HGW II: S. Feger, H. Einloth 5, S. Stocker 7/3, D. Monschein 1 , L. Eichhorn 1, G. Fischinger 4 , P. Wolber 1, M. Isenmann 2, M. Deger, G. Göppert 2,
Gelbe Karte: ( L. Eichhorn, S. Stocker) 2-min: (M. Deger, G. Fischinger),