Alleiniger Tabellenführer

Handball und Fasnacht. Und es geht doch!
HGW zeigt Klassenunterschied auf beim 20:38 (8:16) Erfolg in Teningen

Sechszehn Minuten lang bewegte sich die Reserve der SG Köndringen/Teningen auf Augenhöhe mit dem HGW. Sieben der acht Treffer bis zur Pause gingen auf das Duo Patrick Schumacher und Christian Hefter. Die Gäste ließen in der Anfangsphase allerdings auch etwas die Konzentration vermissen. Doch ab dem 5:6 gab es kein Halten mehr. Gestützt auf eine starke Defensive mit einem nahezu unüberwindbaren Nebojsa Nikolic wurden Gegenstöße erfolgreich abgeschlossen. Beim 8:16 zur Halbzeit war der Widerstand der Gastgeber längst gebrochen.
Während beim HGW ein Rädchen ins andere griff, gelang den Hausherren kaum noch etwas. Über 10:21, 37. Minute, 13:28, 46. Minute zog Hofweier unaufhaltsam davon. Der Endstand zeigte auch in dieser Höhe den Unterschied zwischen den beiden Teams an diesem Tag in aller Deutlichkeit auf. Michael Bohn resümierte dann auch voller Stolz. „ Das war sicherlich unser bestes Spiel in dieser Saison. Spielerisch haben wir unterstrichen was wir können, endlich blieben wir auch konzentriert bei den Abschlüssen. Und gegen unser Abwehrverhalten in Zusammenarbeit mit den Torhütern gab es einfach kein Durchkommen.“

Und der Trainer bringt damit zum Ausdruck, was die Zuschauer in der Ludwig Jahn Halle alle sehen konnten. Egal wer vom HGW aufs Spielfeld geschickt wurde, es kam zu keinem erkennbaren Bruch im Spielaufbau. Luca Barbon als Regisseur, Routinier Manuel Cybulski, der Rückraum mit Stefan See und Michael Herzog, sowie Außen und Kreis, alle agierten auf einem Niveau, dem die Hausherren nichts Gleichwertiges entgegen zu setzen wussten. 32 Treffer gegen Oberkirch, 38 jetzt und dazu jeweils nur 20 Gegentore. In den beiden Auftaktspielen zur Rückrunde wurden die Akteure von Michael Bohn den Erwartungen mehr als gerecht. Gestützt auf die zuletzt gezeigten Leistungen kann man regenerieren und sich danach konzentriert auf die Partie gegen den TUS Altenheim am 17. Februar in der Hohberghalle vorbereiten.

Spielverlauf: 0:2, 2:2, 2:3, 3:3, 3:6, 5:6, 5:9, 6:9, 6:14, 7:14, 7:15, 8:15, 8:16,
8:17, 9:17, 9:20, 10:20, 10:21, 11:21, 11:22, 13:22, 13:28, 14:28, 14:29, 16:29, 16:30, 17:30, 17:34, 18:34, 18:35, 19:35, 19:36, 20:36, 20:38
SG Köndringen/Teningen II: M. Willaredt, S. Endres 1, F. Weise, F. Bühler 1, C. Hefter 7, P. Blank 2, V. Lutz, B. Rieß 1, D. Fahrländer, M. Endress 4, B. Florian, P. Schuhmacher 4, M. Emmenecker,
Gelbe Karte: (F. Bühler, M. Endress) 2-min(F. Bühler, M. Endress)
HGW : F. Langenbach, N. Nikolic, F. Herzog 6, T. Spraul, L. Barbon 4, B. Schnak, D. Monschein 1, L. Schade, M. Herzog 8/5, S. See 6, S. Gieringer 2,T. Häß 6, M. Cybulski 2
Gelbe Karte (L. Barbon, L. Schade), 2-min: (T. Spraul)

Schiedsrichter: Armin Frey, TUS Ringsheim, Wolfgang Kramer, HC Hedos Elgersweier