Viel Mühe für den HGW

HGW bejubelt den Auswärtserfolg
Mit dem zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel, 25:27 (17:13) beim BSV Phönix Sinzheim, ist der Start gelungen
Die mitgereisten HGW Fans unter den knapp 300 Zuschauern mussten viele Höhen und Tiefen miterleben. Ein sechs Tore Rückstand in der Schlussphase der 1. Spielhälfte, viele unkonzentrierte Abschlüsse und technische Mängel, aber auch tolle Spielabläufe mit begeisternden Anspielen auf Steffen Stocker. Entscheidend für den Auswärtserfolg war wie schon zum Auftakt gegen Oberkirch, der komplettere Kader beim HGW. Die Hausherren, bei denen Trainer Kalman Fenyö durch den ehemaligen französischen Nationalspieler Daniele Winogrodzki vertreten wurde, hatten ihre Körner in den ersten dreißig Minuten komplett verspielt. Bei den Akteuren von Michael Bohn war stattdessen auch in der 60. Spielminute noch kein physischer Leistungsabfall fest zu stellen. Im Mittelpunkt der Partei stand Torhüter Peter Fodor, der eine Großtat nach der anderen ablieferte. Bester Torschütze mit 8 Treffern, Luis Pfliehinger, der sowohl bei Gegenstößen und bei Strafwürfen nicht zu stoppen war.
Bis in die 18. Spielminute verlief die Partie ausgeglichen. Beide Teams wechselten sich in den Führungen ab. Plötzlich taten sich dann beim HGW unerklärliche Schwachstellen in Abwehr und Angriff auf. Michael Bohn sprach später von Totalversagen zwischen 18. und 29. Minute. Hauptgründe für die 16:10 und 17:11 Rückstände kurz vor der Pause. Viel Mühe für den HGW weiterlesen

Schlagzeilen, Wichtiges, Interessantes

90 Jahre Handball, Das Buch,
Gemeinsam haben Max Mattes, und Peter Schaub ein 104 seitiges Buch mit Fragmenten aus der Zeit des Handballs in Hofweier von 1928 bis heute erstellt. Das Buch kann für 2,00 € erworben werden. Versand 1,45 € Bestellungen gegen Vorkasse über pschaub1@web.de

Und so geht es für unsere Mannschaften weiter:
Fr:21.09.18, das Spiel der Reserve in Sinzheim wude verlegt.
HSG Freiburg – HGW A 31:29 (12:14)
Trainer Georg Fischinger:
Anders als noch in der Vorwoche kamen wir gut in das Spiel herein.
Die Torhüterleistung von Steffen Oehler stimmte, und der Mittelblock um den widergenesen Marc Lehmann und Tim Bürkle stand recht gut. Vorne tat man sich aber schon in der Anfangsphase schwer, einfache Tore zu machen.
So verpasste man es mit einer höhern Führung in die Pause zu gehn. Schlagzeilen, Wichtiges, Interessantes weiterlesen

Michael Bohn warnt vor den Feuervögeln.

HGW will in Sinzheim nachlegen.
Am Samstag, 20:00 Uhr muss der HGW in der Fremersberghalle in Sinzheim antreten. Die Gastgeber, die zum Saisonstart eine knappe Niederlage beim TUS Altenheim hinnehmen mussten, haben im Sommer ihren Regisseur und Haupttorschützen Yanez Kirschner an die TSG Pforzheim verloren. Mit Ausnahme von Alexander Bossert, der aus Karlsruhe aus der Baden Liga nach Sinzheim wechselte, hat Trainer Kalman Fenjö den Kader mit mehr oder weniger unbekannten Akteuren aus der Umgebung aufgefüllt. Umso höher einzuschätzen ist deswegen die Leistung, die man in Altenheim am vergangenen Samstag gebracht hat. Auch wenn es zur Pause beim Rückstand von 15:8 eher nach einem Debakel aussah. Michael Bohn warnt vor den Feuervögeln. weiterlesen

Erleichterung beim HGW nach dem Sieg über den TV Oberkirch.

HGW startet mit hart umkämpftem Heimsieg
28:26 (13:11) Erfolg in den Schlussminuten gesichert
Michael Bohn zeigte sich zufrieden mit dem Auftritt seines Teams. Seine Bilanz:
„Ich bin froh, dass wir den Auftakt gegen einen starken Gegner für uns entschieden haben. Allerdings war ich auch die ganze Zeit davon überzeugt, dass die Punkte in der Hohberghalle bleiben. Entscheidend die starke Leistung unserer Torhüter und die Treffsicherheit unserer Außen. Dieser Sieg gibt Selbstvertrauen. Oberkirch gehört für mich zu den Spitzenteams der Südbaden Liga.“
Das war nicht mehr das Team, das im Januar mit 32:20 in der Hohberghalle verloren hatte. Körperlich und spielerisch stark verlangten die Gäste dem HGW alles ab. Das Zusammenspiel Barberic zu Kreisläufer Kofler klappte excellent. Dagegen gab es kein Mittel. Hätten die Leistungsträger der Gäste Gelegenheit gehabt zu regenerieren, wer weiß wie die Partie verlaufen wäre. Erleichterung beim HGW nach dem Sieg über den TV Oberkirch. weiterlesen