HGW daheim eine Macht.

HGW gibt sich keine Blöße
34:18 (18:8) Heimerfolg über den TUS Oberhausen
Am Samstag klappte die Zusammenarbeit wieder im HGW Gefüge. Das Gespräch nach der Niederlage in Muggensturm hat offenbar Früchte gezeigt. Abwehr und Torwart harmonierten wie selten bisher. Die Folge war, dass sich Angreifer der Gäste an Nebojsa Nikolic mehr und mehr verzweifelten. Und natürlich ergaben sich dadurch Gegenstöße, die aber in den Anfangsminuten im ehemaligen französischen Erstliga Torwart Lionel Gasser ihren Meister fanden. Deswegen der Spielstand nach sieben Minuten gerademal 2:1. Doch danach ging es Schlag auf Schlag. Lukas Schade, Philipp Kunde, immer wieder Steffen Stocker und Strahinja Vucetic trieben den Vorsprung auf 15:6 in der 26. Spielminute. Der Aufsteiger aus dem Breisgau hatte in dieser Phase nicht das Geringste dagegen zu setzen. Mehr als ein Wermutstropfen war der Ausfall von Marcel Blasius noch vor der Pause, er musste mit Verdacht einer schweren Knieverletzung fortan passen. Der Halbzeitstand von 18:8 war hochverdient, bei konsequenter Chancenverwertung hätte er leicht noch höher ausfallen können. Trotzdem kamen die Gäste nicht demoralisiert aus der Kabine. Ruckzuck hatten sie auf 18:10 verkürzt. HGW daheim eine Macht. weiterlesen

HGW Reserve im zweiten Heimspiel erfolgreich.

Spannende Partie zwischen HGW II und HR Rastatt/Niederbühl
Im Duell der Aufsteiger behielten die Gastgeber die Oberhand
27:24 (14:13) zeigte die Anzeigentafel in der 58. Minute. Erst nach dem letzten Treffer von Mike Bächle ergaben sich die Gäste in die Niederlage. Bis dahin aber hatten die Zuschauer ein hart umkämpftes Landesligaspiel gesehen, das die Gastgeber durch kleine Nuancen letztendlich für sich entscheiden konnten. Nur in der Anfangsphase konnten die Gäste mehrfach in Führung gehen. Doch die HGW Reserve konterte und machte aus dem 6:7 Rückstand eine 7:11 Führung, die jedoch beim 11:11 wieder aufgebraucht war. Überhaupt schafften es die Gastgeber noch weitere Male nicht eine vier Tore Führung zu verteidigen. So auch das 24:20 aus der 46. Minute. Fünf Minuten später war beim 25:24 erneut alles offen. Bei der HR Ra/Niederbühl waren Georg Jochim, Andreas Fahrländer und Marko Djuric die Protagonisten. Beim Gastgeber dominierten Patrick Ruf mit hoher Effektivität von außen, sowie Henning Einloth, 6 Treffer und der A- Jugendliche Mike Bächle mit fünf Toren. HGW Reserve im zweiten Heimspiel erfolgreich. weiterlesen

Rhein Neckar Löwen – Füchse Berlin

Fahrt zu den Rhein Neckar Löwen
Der HGW Hofweier fährt am Sonntag, 21. 10. 2018 mit drei Bussen nach Mannheim zum Spitzenspiel der Handballbundesliga, Rhein Neckar Löwen gegen Füchse Berlin.
Es sind noch Karten vorhanden und in den Bussen gibt es noch freie Plätze.
Kosten: Karte/Erwachsene mit Busfahrt = 22,00 €
Karte/Jugendliche mit Busfahrt = 18,00€
Karte/Selbstfahrer = 10,00 €
Abfahrt: Sonntag, 21. 10. 2018, 10:30 Uhr, Binzburgstraße Hofweier, Getränke Jehle

Anmeldung: anita_fuchs@gmx.net

Schlagzeilen, Wichtiges, Interessantes

90 Jahre Handball, Das Buch,
Gemeinsam haben Max Mattes, und Peter Schaub ein 104 seitiges Buch mit Fragmenten aus der Zeit des Handballs in Hofweier von 1928 bis heute erstellt. Das Buch kann für 2,00 € erworben werden. Versand 1,45 € Bestellungen gegen Vorkasse über pschaub1@web.de
Und so geht es am Samstag weiter:
Minispielfest in Elgersweierab 14:00 Uhr, 1 Mannschaft vom HGW
HGW D2 – JSG ZEGO 2 15:9 (8:4)
JSG C 1 – SG Muggenst./Kuppenheim 31:40 (14:19)
HGW A – TSV Freiburg/Zähringen 24:35 (10:18)
HGW II – HR Rastatt/Niederbühl 27:24 (14:13)
HGW – TUS Oberhausen 34:18 (18:8)

Die letzten Spiele
HTV Meißenheim – HGW II 34:28 (15:11)
TV Unterharmersbach – HGW D 2 8:22 (4:10)
Unsere Kids:
Markus Damian Kling 2, Simon Huber, Luis Gregor Stark 5, Melvin Himmelsbach 4, Louis Otto Buß 1, Alessio Hogenmüller 2, Jeremy Lehmann 2/1, Jann Maximilian Elzer, Leonard Johannes Seger, Marisol Himmelsbach, Finn Ehret 6, Masrikon Walter Bohner
Die Trainer: Marcel Blasius, Hendrik Graf
SG Kappelw./Steinbach – HGW A 41:30 (24:16)
24 Gegentore in der ersten Hälfte sind schon starker Tobak. Eigentlich indiskutabel !!
SG Muggensturm/Kuppenheim – HGW 31:25 (15:11)
kein positiver Samstag

Vorschau:
Sa, 27.10.18, 18:00 Uhr, Kehler TS – HGW II
20:00 Uhr, SG Waldkirch/Denzlingen – HGW

<

Nur der Heimsieg zählt.

Nach der Auswärtsniederlage muss ein weiterer Heimsieg her.
Mit dem Aufsteiger TUS Oberhausen kommt am Samstag, 19:30 Uhr ein altbekanntes Team in die Hohberghalle.
Gegen die Gäste aus dem Breisgau haben sich HGW Mannschaften in der Vergangenheit schon schwer umkämpfte Duelle geliefert. Vor allem als Benjamin Michel noch beim TUS Oberhausen agierte. Nach Jahren in der Landesliga schafften die Gäste über die Relegation, gegen TB Kenzingen, den Wiederaufstieg in die Südbaden Liga. Nach drei Niederlagen zum Auftakt gelang am vierten Spieltag beim Mitaufsteiger HSG Ortenau Süd der erste Sieg. Bei Oberhausen spielen bekannte Gesichter, der Elsässer Clement Martinez ist immer noch Regisseur und Abwehrchef und auf Linksaußen gibt es ein Wiedersehen mit Alexander Heß. Es hat bei den Gästen schon Tradition, dass man sich mit Spielern westlich des Rheins verstärkt. Fabien Stoeffler und Arnaud Freppel zählen neben Dominik Köbele, früher TUS Ringsheim, sicherlich zu den stärkeren Akteuren im Kader. Nur der Heimsieg zählt. weiterlesen