Die Spitzenposition soll gehalten werden.

HGW Reserve muss gegen den TV Alpirsbach/Rötenbach nachlegen.

Nach der knappen Niederlage zuletzt beim SV Zunsweier zählt am Sonntag, 17:00 Uhr in der Hohberghalle nur ein Sieg. Mit dem TV Alpirsbach/Rötenbach stellt sich jedoch ein Team vor, das nur ganz schwer einzuschätzen ist. Am vergangenen Wochenende wurde die Reserve aus Schutterwald geradezu aus der Halle in Alpirsbach gefegt. Ein Grund mehr, dass gegen die Schwarzwälder höchste Vorsicht geboten ist. Zumal in Sachen personeller Besetzung bei den Gastgebern wiederum vieles offen ist. Ist Henning Einloth wieder fit, wie schlimm ist die Kapselverletzung bei Jochen Remmel ? Fragen, die wohl erst ganz kurzfristig beantwortet werden.
In der Vorrunde musste Hofweier eine empfindliche Niederlage einstecken. Das ist bei den Akteuren des HGW noch nicht vergessen. Und dafür will man sich am Sonntag schadlos halten. Aber dafür muss man auf ähnlich hohem Niveau agieren, wie zuletzt daheim gegen die Reserve aus Altenheim. Und die Chancenverwertung muss eindeutig besser werden, als bei der Partie in Zunsweier.