Gemischte Gefühle bei Tobias Ruf

HGW Reserve startet in die Landesliga Saison
Am Samstag, 20:00 Uhr geht es für den Aufsteiger zur TS Ottersweier. Die Gastgeber beendeten die letzte Saison im hinteren Mittelfeld. Es ist davon auszugehen, dass man gleich im ersten Heimspiel unterstreichen will, dass die Blickrichtung in der Spielrunde weiter nach vorne gehen soll. Da sind zwei Pluspunkte gegen die HGW Reserve eigentlich Pflicht.
Tobias Ruf, der als Trainer der Zweiten aus Hofweier in die 3. Saison geht, weiß um die Qualitäten der samstäglichen Gastgeber. Er sagt dazu: „Ottersweier besitzt ein eingespieltes Team, das schon über Jahre in dieser Konstellation zusammen auftritt.
Auf halb links spielt ein klassischer Shooter und auf der Mitte ein spielstarker Mittelsmann der seine Mitspieler einzusetzen weiß. Wir benötigen eine starke Abwehr sonst wird es am Samstag sehr, sehr schwer.“

Der HGW Trainer sieht trotz großem Kader eher mit gemischten Gefühlen dem Start in Ottersweier entgegen.
Lukas Eichhorn hat eine Bänderverletzung im Sprunggelenk, Björn Glindemann ist krank, Jochen Remmel, David Monschein und Henning Einloth im Urlaub.
Marcel Hilger wird definitiv auf unbestimmte Zeit ausfallen. Justin Lir und Mathis Isenmann sind seit Ende August wieder zum Studium in Mannheim und damit ohne Training.
Es sieht deshalb alles anders als rosig aus. Die Vorzeichen hatten sich zuletzt wesentlich besser dargestellt. Insofern liegt die Favoritenrolle eindeutig beim Gastgeber. Trotzdem haben die verbliebenen Akteure aus Hofweier genügend Qualitäten, um Ottersweier alles abzuverlangen.